Python-Entwickler aus Indien zu unschlagbaren Offshore-Outsourcing-Preisen

Deutsches Projektmanagement – deutscher Vertragspartner – alles ohne Risiko!

Angebotsanfrage Python-Softwareentwickler

Python Entwickler aus Indien ohne Risiko über Outsourcing.91 buchen

Python ist eine einfache und klar strukturierte Programmiersprache. Es eignet sich damit ideal für kleine Anwendungen, bietet durch die modulare und objektorientierte Programmierung gleichzeitig mehr als ausreichend Ressourcen für äußerst komplexe Programme. Durch diese Eigenschaften können Objekte, Klassen und Methoden immer wieder genutzt werden, wodurch Fehler vermieden und die Effizienz verbessert wird. Unsere Python-Entwickler aus Indien bieten Ihnen somit Python-Programme zu Toppreisen. Eine Klasse definiert klare Eigenschaftszuweisungen, ohne diesen Werten zuzuweisen. Ein Objekt besitzt hingegen diese Werte. Die Klasse „Auto“ kann beispielsweise die Eigenschaften Farbe, Größe und Anzahl der Türen definieren. Ein rote, fünf Meter langes Auto mit vier Türen ist hingegen ein danach definiertes Objekt.
Python Offshore Python-Entwickler mittels Outsourcing nach Indien
 
Weitere Vorteile von Python-Programmen ist die mögliche Weiternutzung bestehender Programmcode unter anderem aus einer Standard-Bibliothek, eine hohe Transparenz von Softwareprojekten mit Dokumentation im Programmcode und zahlreiche Add-on-Pakete. Im Vergleich zu C- oder Java-Programmen ist es allerdings aufgrund der dynamisch typisierten und interpretierten Programmierung merkbar langsamer, insbesondere bei äußerst komplexen Anwendungen. Dennoch kann es zumindest teilweise bei anspruchsvollen Anwendungen teilweise Verwendung finden. So basieren Teile von Google, YouTube und einigen Spielen auf Python-Entwicklungen.
 

Aufgebaut ist ein Python-Programm in einem klar definiertem Text-Code, der durch Einrückungen definiert wird. Python-Softwarentwickler nutzen bereits bestehende Codes, setzen diese zusammen oder entwickeln komplett neuen. Kommentare werden beispielsweise in eine Zeile mit einem beginnenden „#“ geschrieben. Diese haben zwar keine Auswirkungen auf das Programm und sind dort selber nicht lesbar, bieten aber eine Erklärung und eine bessere Übersicht. So wird eine spätere Wartung vereinfacht und günstiger.

Während diese objektorientierte Programmiersprache zunächst für das verteilte Betriebssystem Amoeba entwickelt wurde, ist es inzwischen für die meisten gängigen Betriebssysteme kompatibel sowie in den meisten Linux-Distributionen bereits integriert. Um Webanwendungen als Python-Programme laufen zu lassen, wird webserverseitig das Web Server Gateway Interface (WSGI) verwendet. Um für Sie ein optimales Programm zu entwickeln, arbeiten unsere Offshore-Programmierer nach einem standardisierten Plan. Zunächst erfolgt eine mit Ihnen durchgeführte Bedarfsanalyse, in der die Möglichkeiten und die Voraussetzungen analysiert werden. Anschließend steigt der Python-Entwickler in die Entwicklung des Systemdesigns und die Spezifikation ein, welche in einer Softwarearchitektur resultiert. Nachdem zunächst die einzelnen Module programmiert und getestet werden, wird der Softwareentwickler das Zusammenspiel der verschiedenen Elemente zueinander sowie in der später genutzten Umgebung testet. Letztlich folgt die Auslieferung, Nutzung und Wartung. Dieser Prozess lässt sich bei Bedarf wiederholen oder spiralförmig flexibilisieren.

Wie viel verdient ein Python-Entwickler in Indien im Vergleich zu einem deutschen Phyton-Softwareentwickler?

Es dürfte inzwischen kein Geheimtipp mehr sein, dass vor allem US-amerikanische Unternehmen IT-Dienstleistungen nach Indien auslagern. Aufgrund eines deutlich niedrigeren Gehaltsniveaus begann diese Entwicklung in den 90er Jahren und ist mit der Zeit stetig gewachsen. Doch was bedeutet das eigentlich im Klartext? Der tatsächliche Unterschied lässt sich vermutlich am besten erkennen, wenn man sich vor Augen hält, dass indische Spitzenverdiener unter den Python-Entwicklern, bedingt durch langjährige Berufserfahrung und ihre Spezialisierung auf das Fachgebiet, monatlich etwa 1.000,- € erhalten. In Deutschland dagegen, liegt bereits das Einstiegsgehalt für einen Python-Entwickler bei ca. 4.000,- €. Im Durchschnitt spart ein deutsches Unternehmen bei der Vergabe von Aufträgen an indische Python-Programmierer zwischen 50 – 80 %, verglichen mit einer innerdeutschen Auftragserteilung. Dieser Unterschied ist auf die deutlich niedrigeren Lebenshaltungskosten, eine sehr hohe Anzahl an qualifizierten Softwareentwicklern und allgemein niedrigere Infrastrukturkosten in Indien zurückzuführen. Auch im internationalen Vergleich erweist sich Indien somit als deutlich profitabler als andere Outsourcing-Länder.

Beachten Sie die Vor- und Nachteile, die ein Outsourcing Ihrer Phyton-Entwicklung nach Indien mit sich bringt:

Die Vorteile des Outsourcings liegen auf der Hand. Zum bereits oben erwähnten Einsparpotenzial kommt hinzu, dass nicht nur die vergleichsweise geringe Kapitalbindung im Auftrag selbst, sondern auch die damit verbundenen Lohn-, Anschaffungs- und Schulungskosten für den Einsatz eigener Mitarbeiter entfallen. Aufgabe des Outsourcing-Partners ist es, qualifizierte Softwareentwickler für den Auftrag zur Verfügung zu stellen und dessen Auslastung entsprechend den Anforderungen flexibel zu skalieren. Die Liste der am häufigsten genannten Vorbehalte zum Thema Outsourcing wird dagegen durch Themen wie mögliche Kommunikationsbarrieren, Mentalitätsunterschiede, Probleme in der Zusammenarbeit aufgrund von Distanz bzw. Mangel an Kontrollmöglichkeiten angeführt. Genau hier kommen wir mit Outsourcing.91 ins Spiel. Mit unserem erklärten Ziel, Risiken und Stolpersteine für unsere Kunden abzufedern, fungieren wir als Bindeglied zwischen den beiden Vertragspartnern. Auf Wunsch stellen wir gerne deutschsprachige Projektleiter, die die Umsetzung Ihres Projekts vollumfänglich übernehmen und verantworten.

Outsourcing.91 – Mehr als 8 Jahre Erfahrung mit Offshore-IT-Projekten machen uns zu einem wertvollen Partner für Sie!

Das Thema Outsourcing gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Dynamik. Vom enormen Potential überzeugt, ist unser Gründer und geschäftsführender Projektleiter Herr Sascha Denzer, seit inzwischen mehr als 8 Jahren im Bereich IT-Outsourcing nach Indien tätig. Aus der gesammelten Erfahrung dieser Zeit und stets nach dem Motto „Outsourcing darf nicht kompliziert sein“, wurde mit der Zeit ein rundum stimmiges Konzept für den deutschen Markt entwickelt, aus welchem schließlich im Jahr 2016 die Outsourcing91 GmbH entstand. Unser Ziel es ist, den stetig wachsenden Bedarf an IT-Fachkräften kostengünstig zu decken und gleichzeitig jegliche Risiken abzufedern. Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt und gemeinsam finden wir eine optimale Lösung für Ihren individuellen Bedarf. Outsourcing.91 ist risikolos, skalierbar und kostengünstig!